Hotel Castello San Antonio, Lazise, Gardasee | Hotel Castello San Antonio, Lazise, Gardasee

Eingetragen bei: Hotels & Gastronomie | 0

Eigentlich hat das mit zwei Sternen garnierte Haus mehr verdient

drei Sterne ist es sicher wert. Bisher waren wir geschätzte sechs Mal in diesem netten, kleinen Hotel waren. Was eigentlich schon für sich spricht. Ein Vier- oder gar Fünf-Sterne-Haus ist es sicher nicht. Dazu sind die Zimmer zu klein, vom Bad ganz zu schweigen. Und, dafür kann das Hotel sicher nichts, aber es ist halt einfach störend: auf den Weinfeldern, die vor der Stadtgrenze von Lazise auf einigen Fotos (noch) zu sehen sind, entsteht ein Neubaugebiet mit x Ferienhäusern und Ferienwohnungen. Und der Baulärm war zumindest im vergangenen Jahr wochentags ab früh morgens zu hören. Schade, schade, schade – erstens wegen der bis dahin idyllischen Ruhe, zweitens wegen des Blicks über die grünen Weinfelder und Lazise bis zum Gardasee. Und drittens: wer soll die Häuser/Wohnungen eigentlich kaufen? Seit der Finanzkrise gibt es solche Objekte am Gardasee ohnehin im Überangebot!

Zum Hotel selber: unheimlich nette, hilfsbereite Besitzer und Personal. Die Zimmer sind wie gesagt recht klein, aber sehr sauber. Das Bad ist noch kleiner, aber ebenso sauber. Die Zimmer haben allesamt einen kleinen Balkon mit Blick auf den See.Die Distanz zum Seeufer, der Altstadt von Lazise mit der Uferpromende und dem Remmidemmi dürfte so zwei Kilometer betragen. Ist durchaus zu Fuß zu schaffen, auch wenn es zum Hotel leicht bergauf geht. Ob sich das angebotene Superiorzimmer lohnt, sei dahin gestellt. Es verfügt über ein etwas größeres Bad mit Fenster und einen kleinen Vorraum.

Das Frühstück ist  für italienische Verhältnisse durchaus in Ordnung. Viel abgepackte Ware, etwas Salami, Käse und Schinken. Die Brötchen haben meistens schon einen gewissen Härtegrad erreicht, aber das geht alles in Ordnung wegen dem traumhaften Blick von der Terrasse über die Weinberge bis zum See. Eben bis zum Beginn der Bauphase…

Die Depandance liegt schräg gegenüber über die Sackgasse, die zum Hotel führt. Dort sind die Zimmer etwas größer, der Balkon deutlich größer. Und in der Depandance sind auch Hunde erlaubt, im alten Schlossteil des Hotels nicht. Geht aber auch voll in Ordnung.

Alles in allem: wenn die Bautätigkeit beendet sein wird, werden wir wahrscheinlich wieder ins San Antonio gehen. Derzeit eher nicht – wegen des verhaltenen, aber doch hörbaren Lärms.

Hotel San Antonio Website